Sonneberg Hildburghausen Gestalten

Worum geht es?

Laden geschlossen, Bushaltestelle

Die Landkreise Sonneberg und Hildburghausen sind wie viele ländliche Räume vom demografischen Wandel überdurchschnittlich betroffen. Unsere Landkreise verlieren bereits seit vielen Jahren an Bevölkerung.  Bis zum Jahr 2030 wird die Einwohnerzahl voraussichtlich weiterhin um 21,4% abnehmen, zeitgleich wird sich der Anteil der Erwerbstätigen um 38,8% reduzieren.
Daher wollen wir bis Mitte 2018 gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Konzepte und Maßnahmen erarbeiten, um die Versorgung, Mobilität und Lebensqualität für alle Einwohnerinnen und Einwohner zu sichern.
Während des gesamten Zeitraumes laden wir alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich aktiv an der Gestaltung beteiligen!

 

Weitere Informationen

Ländliche Räume sind häufig vom demografischen Wandel überdurchschnittlich betroffen, sorgen sich um den Erhalt ihrer Wirtschaftskraft und Lebensqualität und müssen große Anstrengungen unternehmen, um ihren Bürgerinnen und Bürgern eine ausreichende Versorgung anbieten zu können. Eine der Hauptaufgaben nahezu aller ländlichen Regionen wird es zukünftig sein, sich auf die Veränderungen einzustellen und mit angemessenen Maßnahmen die Lebensqualität für ihre Einwohner zu sichern.

Daher haben das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) ein bundesweites Modellvorhaben zum Thema „Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen“ initiiert, mit dem ein Beitrag zur Gewährleistung gleichwertiger Lebensverhältnisse auch in Zeiten des demografischen Wandels geleistet werden kann.

Beide Landkreise haben sich im letzten Jahr gemeinsam um die Teilnahme am Modellvorhaben beworben und wurden als eine von bundesweit 18 Modellregionen ausgewählt. Bis Mitte 2018 werden verschiedene Aspekte hinsichtlich der Versorgung und Mobilität in beiden Landkreisen untersucht. Ziel ist, Verkehrs- und Standortplanung von Versorgungseinrichtungen zusammenzuführen, Angebote an räumlich möglichst günstigen Standorten zu bündeln, um damit Wirtschaftlichkeit und Erreichbarkeit langfristig sicherzustellen.

Es wird während des gesamten Prozesses besonderer Wert darauf gelegt, dass verschiedene Ziel- und Nutzergruppen, wie z.B. Jugendliche, Familien mit Kindern und ältere Menschen aktiv beteiligt werden.